Humor ist, wenn man trotzdem lacht ...

Hunde brauchen klare Grenzen - Gesetze einer Freundschaft ~ Michael Grewe +++ Duell auf offener Straße - Wenn sich Hunde an der Leine aggressiv verhalten ~ Nadin Matthews +++ Hoffnung auf Freundschaft - Das erste Jahr des Hundes ~ Michael Grewe +++ KASTRATION und Verhalten beim Hund ~ Sophie Strodtbeck/Udo Gansloser +++ Der Hund - Abstammung, Verhalten, Mensch und Hund ~ Erik Zimen +++ Der Wolf - Verhalten, Ökologie und Mythos ~ Erik Zimen +++ Wolf Hund Mensch - Die Geschichte einer jahrtausendealten Beziehung ~ Prof. Dr. Kurt Kotrschal +++ Wölfisch für Hundehalter - Von Alpha, Dominanz und anderen populären Irrtümern ~ Günther Bloch +++ Quo Vadis Canis ~ Dr. Dieter Fleig +++ Der Wolf im Hundepelz - Hundeerziehung aus unterschiedlichen Perspektiven ~ Günther Bloch +++ Die Pizzahunde - Faszinierende Freilandstudien an verwilderten Haushunden > Verhaltensvergleich mit Wölfen < Tipps für Hundehalter ~ Günther Bloch +++ KYNOS Atlas Hunderassen der Welt - Der umfassendste fachkundige Hundeführer in der ganzen Welt ~ Bonnie Wilcox/Chris Walkowicz +++

 

 

 

 "Wenn Sie denken, Hunde können nicht zählen, stecken Sie 3 Leckerchen in Ihre Tasche und geben Sie Ihrem Hund zwei davon."

Phil Pastoret


 

 

 

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht ...  

 

Luna kam am 14.08.2006 zu uns, am 13.08. war meine Tochter 4 Jahre alt geworden!
Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit gestaltete sich unser Tagesablauf so:


06.00 Uhr

Raus aus dem Bett, Luna aus dem Kennel holen und im Wettlauf mit Lunas Blase runter zum Lösen! Meistens hab ich gewonnen, manchmal auch nicht und dann hieß es, im Accord die Treppe wischen immer mit einem Ohr lauschend, ob Rippchen schon wach ist und gleichzeitig mit Luna um den Putzlappen zankend, natürlich im Flüsterton!

06.10 Uhr

Luna mit nem Kauknochen oder Kong wieder rein in den Kennel, Kaffee aufsetzen!

06.15 Uhr

Das Rippchen (meine Tochter) wecken und auf's Klo bringen, Frühstück machen, sie innerhalb von 10 min. ca. 10 x vom Kennel klauben und versuchen, sie anzuziehen!

06.30 Uhr

Rippchen frühstückt missgestimmt, weil der Hund im Kennel bleiben muß und diskutiert bis zum Erbrechen! Ich schaue nach Luna, die mit ihren Milchzähnchen GsD noch mit dem Kauknochen kämpft und schaffe es dann selbst auch mal auf die Toilette! Dann eeeendlich, der 1. Kaffee!

07.00 Uhr

Zähneputzen, flüchtiges Haare kämmen! Das muß reichen, denn Luna merkt an, daß der Kauknochen verloren hat! Sie wird unruhig!

07.05 Uhr

Luna aus dem Kennel lassen und das Chaos beginnt! Kichernd und kreischend und knurrend und merkwürdige Freudenquietscher von sich gebend begrüßen sich die Zwerge und los geht die wilde Jagd durch die Wohnung!

07.10 Uhr

Rippchen ist eingefangen und überzeugt, daß man in der Früh auch im Sommer eine Jacke tragen muß!

07.15 Uhr

Der 2. Schuh ist spurlos verschwunden! Während ich suche und ihn nach ner viertel h endlich in Lunas Kennel unter der Decke finde, hat Rippchen den 1. samt Jacke wieder ausgezogen und versucht, Luna ne Puppenjacke anzuziehen! Gleiche Pflicht für alle!

07.40 Uhr

Alle sind startklar und wir machen uns auf den Weg zum Kindergarten! Der gestaltet sich jeden Tag neu! Mal haben die Nachbarn nen Findling in den Garten gelegt und der war ja gestern noch nicht da, ist also potentiell gefährlich! Luna weigert sich, dran vorbei zu gehen und Rippchen stürmt begeistert den Vorgarten um draufzuklettern! Im Geiste setze ich nen weiteren Punkt auf die To-do-Liste: Neue Stiefmütterchen kaufen und den Nachbarn entschädigen!
Und mal stehen die Mülltonnen draussen, gleichfalls durch den plötzlichen Standortwechsel nicht geheuer! Bei dem Versuch, Luna die Harmlosigkeit einer Mülltonne vor Augen zu halten, hat das Rippchen sie umgeschmissen (ich brauch nicht zu erwähnen, daß sie randvoll war und der ekligste Müll natürlich oben?)! Luna kreischt, Rippchen heult und ich frag mich, ob das Zucken meines unteren Augenlids wohl nervös bedingt ist!

07.50 Uhr

Der Müll ist eingesammelt, die Kleidung gewechselt und wir starten erneut! Die Nachbarn stehen hinter der Gardine und beobachten uns - der eine kopfschüttelnd, der andere feixend!

08.30 Uhr

Wieder daheim! Luna ist platt und liegt im Körbchen und pennt! Ich genieße meinen 2. Kaffee und sehne mich 2,5 h nach dem Aufstehen nach meinem Bett!

08.40 Uhr

Ich spitze leise um die Ecke, Luna schläft fest und ich genehmige mir eine ausgiebige Dusche!

09.00 Uhr

Luna ist wach! Ich entdecke ein faustgroßes Loch im Sofa und eine Ecke fehlt! Wie, zum Teufel hat sie das gemacht? Während ich den Schaden begutachte, hat der Zwerg eine Pfütze, nicht etwa auf die Fliesen, nein, auf den einzigen Teppichläufer weit und breit, gemacht! Und wenn man schon mal dabei ist, kann man das Häufchen ja gleich daneben setzen! GsD ist das Ding waschmaschinentauglich!

09.15 Uhr

Ich starte den 1. von gefühlten 25 Versuchen meinen Haushalt zu machen!

11.00 Uhr

Ich habe es tatsächlich geschafft, den Frühstückstisch abzuräumen! Das hat mich 2 Küchenhandtücher und Lunas Leine gekostet, die jetzt Löcher aufweisen! Der optimistische Gedanke, daß ich es noch schaffe, das Bad zu wischen, bevor ich wieder mit Luna raus muß, wird im Keim erstickt! Das kleine Monster hat mein Bett für sich entdeckt und meine Versuche, sie da wieder runter zu befördern sind ein tolles Spiel! Nachdem das Bett wieder hergerichtet ist, entdecke ich im Bad die umgekippte Flasche Allzweckreiniger! Schön dickflüssig hat sich das Zeug auf dem ganzen Boden und in jede Ritze bis unter die Waschmaschine verteilt! Schmierige Pfötchenspuren führen ins Wohnzimmer, wo Luna sich gerade die 2. Sofaecke vornimmt!

11.30 Uhr

Luna hat die letzte halbe Stunde schmollend im Kennel verbracht und das größte Chaos ist beseitigt! Ich hämmere mir ein, nicht zu vergessen, daß der Boden im Bad immer noch ausgesprochen rutschig ist und ich in jedem Fall noch mal nachwischen muß!

11.45 Uhr

Nach dem 3. Kaffee und erfolgreicher Autosuggestion, daß Welpen extrem niedlich sind, machen wir uns auf den Weg, das Rippchen abzuholen! Ich zerbreche mir den Kopf, was ich meiner Tochter zum Mittagessen serviere!

12.30 Uhr

Daheim hat Rippchen es eilig! Sie muß mal, stürmt ins Bad und rutscht prompt aus! Luna, angelockt durch ihr Geschrei, ist sichtlich verunsichert! Aber bevor man gar nix tut, zerrt man am Hosenbein, was nen ca. 10 cm langen Riss in eben diesem verursacht! So langsam geht mir die Puste aus!

13.30 Uhr

In der letzten Stunde ist ausnahmsweise nichts Weltbewegendes passiert und ich schöpfe Hoffnung, daß wir den Nachmittag einigermaßen katastrophenfrei verbringen können!

14.00 Uhr

Rippchen möchte auf den Spielplatz! Und tatsächlich verbringen wir zu dritt einen entspannten Nachmittag draußen! Luna lernt, daß man Zweige, Steine und Blätter nicht fressen darf, daß Stacheldraht zurückbeisst und die Sandkiste für Hunde verboten ist, egal, wie laut man jammert!

16.00 Uhr

Wieder daheim ist Luna völlig erschöpft! Sie geht in ihren Kennel und schläft wie ein Stein!
In der nächsten h schaffe ich im Accord ne Menge Haushalt, während Rippchen malt, mit Puppen spielt und die ausgefransten Ränder im Sofaloch abschneidet!

17.30 Uhr

Nach der Verschönerung des Sofas wandert das Gör in die Badewanne! Während dessen schleicht Luna ins Wohnzimmer und zeigt sich wenig begeistert von der Einmischung in ihre Arbeit und franst das Loch wieder aus!

18.30 Uhr

Während Rippchen zu Abend isst und Luna neidisch auf ihr Wurstbrot schaut, erhält sie die 1. Lektion in: Ich habe zu warten, bis das Kind versorgt ist! Gleichzeitig lasse ich Rippchen auswendig lernen: Der Hund wird nicht vom Tisch gefüttert! Man sieht deutlich, wie bescheuert sie das finden!

19.00 Uhr

Rippchen geht ins Bett! Ich lese ihr die übliche Gute-Nacht-Geschichte vor und während wir noch ein bissel quatschen und kuscheln beschleicht mich ein ungutes Gefühl! Draussen ist es verdächtig still!
Luna hat die Zeit kreativ genutzt und ihr Werk vollendet! Das Loch im Sofa hat mittlerweile stattliche Ausmaße und das Zucken meines unteren Augenlids wird beständig!

19.30 Uhr

Das Kind schläft, Luna bekommt ihr Abendessen und ich flitze mit ihr vor die Tür zum Lösen! Ausnahmsweise klappt es mal wie geschmiert!

20.00 Uhr

Qualitätsstunde mit Luna! Wir kuscheln, spielen und wiederholen die Lektion: Beisse nie die Hand, die Dich füttert! Naturgemäß sieht Luna das anders! Nach diversen Schrammen und Perforation meiner Handrücken, nem Loch im Ärmel, habe ich sie überzeugt!

21.00 Uhr

Luna schläft zu meinen Füßen und ich versuche gewaltsam die Augen aufzuhalten!

23.00 Uhr

Noch mal runter zum Lösen und endlich ins Bett! Mein letzter Gedanke: Ich hab vergessen, was zu essen ... !

 

 


 

Free counter and web stats

Nach oben