Über mich!

Hunde brauchen klare Grenzen - Gesetze einer Freundschaft ~ Michael Grewe +++ Duell auf offener Straße - Wenn sich Hunde an der Leine aggressiv verhalten ~ Nadin Matthews +++ Hoffnung auf Freundschaft - Das erste Jahr des Hundes ~ Michael Grewe +++ KASTRATION und Verhalten beim Hund ~ Sophie Strodtbeck/Udo Gansloser +++ Der Hund - Abstammung, Verhalten, Mensch und Hund ~ Erik Zimen +++ Der Wolf - Verhalten, Ökologie und Mythos ~ Erik Zimen +++ Wolf Hund Mensch - Die Geschichte einer jahrtausendealten Beziehung ~ Prof. Dr. Kurt Kotrschal +++ Wölfisch für Hundehalter - Von Alpha, Dominanz und anderen populären Irrtümern ~ Günther Bloch +++ Quo Vadis Canis ~ Dr. Dieter Fleig +++ Der Wolf im Hundepelz - Hundeerziehung aus unterschiedlichen Perspektiven ~ Günther Bloch +++ Die Pizzahunde - Faszinierende Freilandstudien an verwilderten Haushunden > Verhaltensvergleich mit Wölfen < Tipps für Hundehalter ~ Günther Bloch +++ KYNOS Atlas Hunderassen der Welt - Der umfassendste fachkundige Hundeführer in der ganzen Welt ~ Bonnie Wilcox/Chris Walkowicz +++

Englische Bulldogge

  

"Ob Gott den Menschen nach seinem Ebenbild schuf, möchte ich in Anbetracht des Ergebnisses bezweifeln. Daß der Mensch aber den Hund nach seinem Ebenbild schuf, das steht fest!"

Dr. Erik Zimen

 

 


 

 Auf den Hund gekommen ... 

 

Tja, wie kommt man auf den Hund und dann auch noch ausgerechnet auf so einen?

Ich glaube, das ist ein bisschen wie verlieben :D! Man sieht ihn, den einen, und der Verstand geht auf Urlaub! 

 

Die eine oder keine ...

 

Natürlich wollte ich alles richtig machen! Schließlich ist son kleines Kerlchen eine große Verantwortung!

Ich las alles über Hundehaltung, Rasse und Erziehung, was ich in die Finger bekam, sprach mit diversen Züchtern und TWH-Haltern!

Ich fuhr 700 km um Luna mal "unverbindlich" anzuschauen und verbrachte den gesamten Nachmittag im Zwinger mit sechs Welpen im Alter von 4 Wochen!

Ich lernte das Muttertier kennen, hatte Gelegenheit, erwachsene TWH's "live" zu erleben und mich ausgiebig mit der Züchterin zu unterhalten! Sehr ehrlich und kompetent klärte sie mich über die Rasse und das, was auf mich zukommen würde, auf! Tief beeindruckt hat mich, mit welcher Begeisterung sie von ihren Hunden sprach! Da saß ein Liebhaber und ein Kenner, das war nicht zu übersehen!

 

 

 

 

Am Ende des Tages saß meine damals dreijährige Tochter aufrecht im Zwinger, Lunas Kopf in ihrem Schoß, und beide schliefen fest! Ungestört vom Treiben um sie herum, wie es eben nur kleine Kinder können!

Luna war angezahlt und der Termin zur Abholung vier Wochen später vereinbart!

Soviel zum "unverbindlichen" Anschauen!

Aber gut! Letztendlich war ich ja optimal vorbereitet und durchaus Herr bzw. Frau der Lage! Ich sah nichts, womit ich nicht fertig werden könnte ... in der Theorie!

 

Vorfreude...

 

ist ja bekanntlich die größte Freude!

Wochen vor Lunas Einzug waren die Vorbereitungen abgeschlossen! Näpfe, Körbchen, Leine, Spielzeug, diverse Kauartikel - alles da!

Im Schlafzimmer stand der große Kennel bereit, Lunas zukünftiger Schlafplatz!

Am 14. August war es dann endlich soweit! Beladen mit nem riesigen Stapel Handtücher, Papiertüchern, man war ja gewappnet für das eine oder andere Mallheur, einer großen Flasche Wasser und einigen Leckerchen machten wir uns auf den Weg! Voller Stolz und Freude nahm ich meinen Hund in Empfang! Unser gemeinsames Leben konnte beginnen!

Und es begann ...

Wir waren noch keine 10 min. unterwegs, da erbrach Luna sich zum ersten Mal!  Ich erspare Euch die Details - nur soviel: es war echt eklig!

Und in besagtem 10-Minuten-Takt ging es weiter! Bevor wir auch nur Berlin erreichten, war von meinem Stapel Handtücher nichts mehr übrig und ich dachte mit Schaudern daran, daß ich bei der nächsten Attacke nur noch mit ein paar lächerlich dünnen und wenig saugfähigen Papiertüchern dastehen würde!

Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, hatte Luna grünen Pansen und den einen oder anderen Pferdeapfel gefrühstückt!

Wer seinem Hund jemals grünen Pansen (auch ohne Pferdeapfel) gefüttert hat, weiß wovon ich rede!

Im Augenblick meiner größten Verzweiflung unterstellte ich unserer Züchterin sogar pure Absicht - so nach dem Motto: Feuertaufe!

Natürlich war dem nicht so!

Nach ca. 1,5 h hatte ich genug! Luna war elend, mir war schlecht und meine Tochter sparte nicht mit vorwitzigen Kommentaren a la: Mami, ich glaub, da ist noch Kotze ... das stinkt so!

Pause! Sofort!

Wir hielten am nächsten Parkplatz an und tankten bei einem kleinen Spaziergang durch den Wald frische Luft bis sich unsere Mägen einigermaßen beruhigt hatten!

Ich beschloss, Luna nicht wieder in die Box zu stecken, sondern sie zu mir nach vorn zu nehmen! Weise Entscheidung! Die restlichen 5 h Heimweg verschlief sie (Gott sei Dank) entspannt, den Kopf auf meine Füße gelegt!

 

Und dann kehrt der Alltag ein ...

 

Oh ja, sie macht Arbeit und jede Menge Dreck! Und ich habe in den letzten 5 Jahren mehr über Hunde gelernt, als ich jemals wissen wollte!

Sie klaut mein Essen!

Sie ist ausgesprochen grobmotorisch! Spielen mit Luna endet meist mit blauen Flecken und mindestens einer zerissenen Jacke! 

Sie zerlegte in liebevoller Kleinarbeit mein Sofa und ihr verächtlicher Gesichtsausdruck sprach Bände, als ich den Arbeitsaufwand nicht entsprechend würdigte! Was versteh ich denn schon davon ...

Sie versetzte die gesamte Nachbarschaft in Aufruhr, weil sie durch's Fenster auf das Dach stieg und da auf mich wartete! Ist ja klar ... schließlich hat man von da oben nen weitaus besseren Überblick!

Sie machte das Fenster auf und haute ab zu meiner Freundin, weil sie nicht einsah, daß sie zu Hause bleiben sollte, während ich mich im Schwimmbad amüsierte!

Manchmal kann es ausgesprochen peinlich werden, denn Lunas Interpretation von "was sich gehört" unterscheidet sich grundlegend von meiner!

Nicht jeder steht auf Zungenküsse - zumindest nicht von nem Hund!

Es gibt Tage, an denen ich mich frage, welche Form von Geisteskrankheit mich dazu veranlasst hat, mir nen Hund anzuschaffen. smilie_icq_92.gif

 

Aber dann schaut sie mich mit diesem koboldhaften Lächeln an!
 

 

 

 Oder teilt mit mir die Sorge um die Befindlichkeiten meiner Tochter !

 

 

Und manchmal ist sie einfach da, wenn man sie braucht!

 

Sie bringt mich zum Lachen und oft macht sie mich wütend! Sie treibt mich an meine Grenzen und darüber hinaus! Sie fordert mich und gibt mir alles tausendfach zurück!

 Und dann fällt es mir wieder ein! Sie macht mich reich!

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Free counter and web stats

Nach oben